Sexualberatung und Sexualtherapie

Psychotherapie, paartherapie sexualtherapie Ruhrgebiet

Sexualität nimmt in der heutigen Gesellschaft einen viel größeren Stellenwert ein als noch vor einigen Jahrzehnten. Das hängt mit der insgesamten Liberalisierung der Sexualität zusammen und damit, dass immer mehr Paare gleichberechtigt und selbstbestimmt leben wollen und Sex als festen Bestandteil ihrer Beziehung ansehen. Durch die älter werdende Gesellschaft steigt auch das Bedürfnis, über einen langen Zeitraum guten Sex zu haben, wenn mögich mit dem gleichen Partner. Die monogame Partnerschaft ist immer noch das Traumziel der meisten Paare, auch wenn es in Laufe des Lebens dann doch Trennungen und neue Partnerschaften gibt, zum Teil auch, weil die Paare in sexueller Hinsicht nicht mehr zusammen finden.

Wenn man in einer Partnerschaft über einen langen Zeitraum eine gute und erfüllende Sexualität leben will, kann man das als gemeinsames Entwicklungsprojekt des Paares sehen. Die Leidenschaft und die spontane Sexualität lassen möglicherweise im Laufe der Zeit nach und es geht immer mehr darum, eine gemeinsame erotische Kultur zu entwickeln, die es ermöglicht, sich noch einmal auf neue Weise näher zu kommen und echte Intimität zu erleben.

Das erfordert wie jedes Projekt ein gewisses Maß an freier und entspannter Zeit miteinander, eine gute Kommunikation, einen Austausch über die gegenseitigen Bedürfnisse und die Bereitschaft, gemeinsam neue Horizonte zu erforschen.

Aber auch bei der größer werdenden Zahl von Singles steigt der Wunsch nach einer intensiven Sexualität und das Bedürfnis, die eigenen Liebhaberqualitäten auszubilden. 

Ich bin der Meinung, dass guter Sex machbar ist, dass man ihn erlernen kann bzw. loslässt von hinderlichen Zieloreintierungen und Leistungsvorstellungen und  möglicherweise erst mit dem Älterwerden diesem Ziel näher kommt. Dabei geht es nicht um ausgefeilte Techniken, sondern darum, wie gut man sich selbst und den anderen spürt, ohne seine eigenen Bedürfnisse aufzugeben. Fixierte Rollen und Klischees, wie erfüllender Sex auszusehen hat und bewusstes oder unbewusstes Leistungsdenken stehen dabei oft im Wege.

Ich verstehe mich als Beratende, die neben verschiedenen Aus- und Fortbildungen nicht zuletzt auf dem tantrischen Weg eine Menge über Sexualität und das Paarsein gelernt hat und die Menschen, die zu mir kommen, dabei unterstützen will, ihren ganz eigenen und für sie zufrieden stellenden Weg in der Sexualität zu finden.